Sie sind hier: Der Freskenhof / Restaurierungs-Geschichte
Montag, 22. Januar 2018

Restaurierungs-Geschichte des Freskenhofes seit 1970

Schon früh begannen Toni und Renate Mack damit, beim Erhalt Ihres Objektes eigene Wege zu gehen. Nicht immer zum Gefallen der vorgesetzten Behörden.


Die Aussage des damaligen Generalkonservators Prof.Thorsten Gebhard: "Herr Mack, wenn Sie dieses Objekt retten, werden wir Ihnen helfen."

Traurige Realität bis heute: 
Es wird mehr behindert als geholfen!

Substanz-Sicherung
Kurz nach dem Erwerb galt es, zu retten was zu retten ging. Langfristige Planungsvorläufe, wie man sie heutzutage gewohnt ist, waren bei dieser Rettung unmöglich. Handeln war angesagt.
Konservierung Fassaden-Malereien
Obwohl Toni Mack aus dem Metier der Kirchen-Restaurierung kam, war er anfänglich bei der Sanierung der versalzenen Fassadenmalreien überfordert.
Restaurierung Inventar & Räume
Die Restaurierung der wertvollen Raumschalen mit dem z.T. fest eingebauten Inventar bis hin zum Treppenhaus birgt vielfache Problemstellungen.
Unser Modell-Freskenhof
Die Objekt-Eigentümer & Restauratoren formulierten bereits vor über 20 Jahren nachfolgende Gedanken zu einem verbesserten Verfahrensablauf.