Sie sind hier: Besichtigung / Museum für Ortsgeschichte
Montag, 22. Januar 2018

Museum für Ortsgeschichte

Für Kunst­sin­ni­ge ist das Bau­denk­mal Fres­ken­hof ein be­son­de­rer Fun­dus. Seit der Ret­tung vor dem dro­hen­den Ab­riß im Jahr 1970 ha­ben die Ei­gen­tü­mer viel Schö­nes und Interessantes zu­sam­men­ge­tra­gen und lie­be­voll wie­der restau­riert. So wird bis heu­te gro­ßer Wert da­rauf ge­legt, orts­ge­schicht­li­che Zu­sam­men­hän­ge im Fres­ken­hof zu ver­ei­nen und die­sen als Da­ten­bank für kom­men­de Ge­ne­ra­ti­o­nen aus­zu­bau­en.

Be­son­ders er­freu­lich ist die Tat­sa­che, daß ne­ben dem Fres­ken­hof das Hei­mat­mu­se­um von Eglfing entstan­den ist. Es bietet eine interessante Sammlung an bäuerlichem Inventar, Erntegeräten, Gewändern, Handwerkszeugen, historischen Fahrrädern, Maschinen, Feuerwehrausstattungen, Kutschen bis hin zu alltagsgebräuchlichen Gegenständen aus dem Haushalt. Zusammen mit dem Freskenhof ergänzen sich diese Sammlungen auf anschauliche und sehr unterhaltsame Weise.

Un­ser Ort Eglfing blickt auf eine in­zwi­schen über 1200-jäh­ri­ge Ge­schich­te zu­rück. Ers­te ur­kund­li­che Er­wäh­nung fand im Jah­re 807 statt. Grä­ber­fun­de aus der Bron­ze­zeit be­le­gen eine Be­sie­de­lung be­reits um 750. Ne­ben zahl­rei­chen Hü­gel­grä­bern in den na­he­ge­le­ge­nen Wäl­dern aus der Zeit der Völ­ker­wan­de­rung führ­te auch die Rö­mer­stra­ße Augs­burg-Ve­ro­na durch un­se­ren Ort.

Antiklager mit übertragenen Fresken
Antiklager mit übertragenen Fresken 167 Kb
Fayence-Kachelofen
Fayence-Kachelofen 117 Kb
Entwurf des Treppenhaus-Freskos
Entwurf des Treppenhaus-Freskos 132 Kb
Treppenhaus
Treppenhaus 138 Kb
Bemalte Türen im OG
Bemalte Türen im OG 126 Kb
OG Flur
OG Flur 136 Kb
OG Türfüllung
OG Türfüllung 176 Kb
EG Wohnzimmer
EG Wohnzimmer 139 Kb
Kachelofen
Kachelofen 159 Kb
Hauskapelle
Hauskapelle 93 Kb